Seewetterbericht Deutsche Nord- und Ostseeküste

herausgegeben vom Seewetterdienst Hamburg
23.04.2021, 00 UTC:

Wetterlage:
Ein Tief 1004 reicht von Finnland bis zum Rigaischer
Meerbusen. Im Südteil schwächt es sich ab. Ein Hoch 1027
über den Britische Inseln wandert zum Nordwestteil der
Nordsee. Es verstärkt sich, wie auch der nach Österreich
gerichtete Keil. Ein Tief 983 befindet sich 650 Seemeilen
westlich von Kap Finisterre, schwächt sich etwas ab und
zieht langsam ostwärts.

Vorhersage bis Sonnabend früh:

Nordseeküste:
Ostfriesische Küste:
Nordwest bis Nord 4 bis 5, etwas abnehmend.
Elbmündung:
Nordwest 5 bis 6, abnehmend 4.
Helgoland:
Nordwest um 5, etwas abnehmend, See anfangs 2 Meter.
Nordfriesische Küste:
Nordwest 5 bis 6, etwas abnehmend.
Elbe von Hamburg bis Cuxhaven:
Nordwest 4 bis 5, etwas abnehmend.

Ostseeküste:
Flensburg bis Fehmarn:
Nordwest 5 bis 6, abnehmend 4.
Östlich Fehmarn bis Rügen:
Nordwest bis West 4 bis 5, etwas abnehmend.
Östlich Rügen:
Nordwest bis West um 4, zeitweise etwas abnehmend.

Windstärke in Beaufort, Luftdruck in Hektopascal