Seewetterbericht Deutsche Nord- und Ostseeküste

herausgegeben vom Seewetterdienst Hamburg
08.07.2020, 00 UTC:

Wetterlage:
Tief 998 Lappland, etwas abschwächend. Randtief 1003
Oslofjord, langsam ostziehend, Mittwochabend als Trog 1003
Aland-Inseln. Ausläufer 1010 Südschweden, 1013 Fischer, im
Ostteil ostschwenkend. Azorenhochkeil 1021 Bretagne, 1015
Rumänien, festliegend. Tief 1013 Irland, etwas
südostziehend, Mittwochabend England. Hoch 1016 dicht
nordwestlich der Hebriden, langsam südostwandernd,
Mittwochabend 1016 Dogger.

Vorhersage bis Mittwoch Abend:

Nordseeküste:
Ostfriesische Küste:
West bis Nordwest um 4, norddrehend, abnehmend um 3,
Schaürböen.
Elbmündung:
West bis Nordwest 4 bis 5, etwas abnehmend, Schaürböen.
Helgoland:
West bis Nordwest 4 bis 5, etwas abnehmend, Schaürböen,
See anfangs 1,5 Meter.
Nordfriesische Küste:
West bis Nordwest 4 bis 5, etwas abnehmend, Schaürböen.
Elbe von Hamburg bis Cuxhaven:
West 3 bis 4, nordwestdrehend, Schaürböen.

Ostseeküste:
Flensburg bis Fehmarn:
Westliche Winde 4 bis 5, Schaürböen.
Östlich Fehmarn bis Rügen:
Westliche Winde 4 bis 5, etwas abnehmend, Schaürböen.
Östlich Rügen:
Südwest bis West 4 bis 5, Schaürböen.

Windstärke in Beaufort, Luftdruck in Hektopascal